Ärzte Zeitung online, 16.10.2017
 

KBV

Fristverlängerung zur eGK soll im November kommen

BERLIN. Bis 31. Juli oder bis 31. Dezember 2018? Die KBV rechnet jetzt damit, dass die Fristverlängerung für Ärzte, sich mit ihrer Praxis an die Telematikinfrastruktur anzuschließen, im November kommt. Das geht aus einer Mitteilung der KBV hervor. Bis jetzt gilt noch der 31. Juli 2018 als Deadline für den Anschluss. Wer bis dahin die Stammdaten der Versicherten auf der Gesundheitskarte (eGK) nicht online überprüft, muss mit Honorarkürzungen rechnen. Die Bundesregierung hatte jedoch bereits im Frühsommer angekündigt, wegen Verzögerungen bei den Zulassungen für die nötigen Geräte die Frist bis 31. Dezember verlängern zu wollen. Doch bisher war die dafür nötige Verordnung nicht beschlossen worden. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »