Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Starnberger PARI erhält Preis für Inhalationsgerät

STARNBERG (maw). Große Ehrung für das Starnberger Unternehmen Pari: Das Inhalationsgerät PARI BOY® zählt zu den "Marken des Jahrhunderts". Die Auszeichnung wird verkündet in der neuen Ausgabe des gleichnamigen Buches aus der Reihe "Deutsche Standards". Die feierliche Preisverleihung zur Buchpremiere fand vergangene Woche auf der Frankfurter Buchmesse statt. Das Inhalationsgerät findet damit Eingang in das Buchprojekt "Made in Germany". Auch in einer englischen und chinesischen Ausgabe wird PARI nach eigenen Angaben neben anderen erfolgreichen deutschen Unternehmen als Botschafter von Qualität und Beständigkeit vertreten sein.

Topics
Schlagworte
Telemedizin (2530)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »