Ärzte Zeitung, 05.02.2014
 

Veranstaltungen für Ärzte

Telemedizin kommt in die Regionen

Die Telemedizin wird zunehmend auch für einzelne Regionen relevant. Das zeigen mehrere Veranstaltungen für Ärzte im Frühjahr.

NEU-ISENBURG. Bei der elektronischen Gesundheitskarte und der Umsetzung der Telematikinfrastruktur geht es nach wie vor eher schleppend voran.

Doch das Thema Telemedizin wächst in der Relevanz für niedergelassene Ärzte, Krankenhäuser, für Kostenträger und Politik - auch auf Länder- und regionaler Ebene. Das zeigt sich auch in der Fortbildungs- und Kongresslandschaft in diesem Frühjahr.

Den Anfang macht Brandenburg mit der Landeskonferenz Telematik im Gesundheitswesen am 26. Februar in Potsdam. Initiator ist die Telemed-Initiative Brandenburg. Themen sind in diesem Jahr unter anderem ein Beitrag von Peter Schaar, ehemals Bundesdatenschutzbeauftragter, zu der Frage, ob die Telematikinfrastruktur am Datenschutz scheitert.

Die Perspektiven der Telematik in Brandenburg sowie Praxisbeispiele mit neuen Softwareanwendungen für Ärzte, Krankenhäuser und Patienten sind weitere Schwerpunkte im Programm.

Praxisnahe Themen

Einen guten Monat später, am 29. März, ist die KV Baden-Württemberg zusammen mit der bwcon südwest Veranstalter des 4. ehealth Forum Freiburg. Praxisnahe Themen wie juristische Fallstricke bei der Vernetzung von Arztpraxen mit Home Care Services, Online-Behandlungspfade und die elektronische Patientenquittung stehen in Freiburg wie in den vergangenen Jahren im Vordergrund.

Auch die Unterstützung von Ärzten in der Diagnostik durch moderne Software, zum Beispiel zur Erkennung seltener Erkrankungen, wird in Freiburg thematisiert.

Nur eine halbe Woche später, am 2. April, ist der 2. Bayerische Tag der Telemedizin in München angesetzt, veranstaltet von der Bayerischen TelemedAllianz, die vom Hausarzt Dr. Siegfried Jedamzik aus Ingolstadt geleitet wird.

Themen in München sind u.a. der Einsatz von Telemedizin in der Pflege, Arzneimitteltherapiesicherheit, die Vorstellung erfolgreicher Projekte sowie eine Diskussion über die Telematikinfrastruktur. Die "Ärzte Zeitung" ist bei den Veranstaltungen in Freiburg und in München Medienpartner. (ger)

www.telemed-initiative.de

www.ehealth-forum-freiburg.de/de/

www.telemedallianz.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

Die Risiken, direkt im Zusammenhang mit einer Op im Krankenhaus zu sterben, sind in Häusern mit geringen Fallzahlen höher als in spezialisierten Kliniken. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »