Ärzte Zeitung, 31.03.2014
 

Gesundheits-IT-Messe

conhIT lockt nach Berlin

BERLIN. Vom 6. bis 8. Mai findet in Berlin unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe die diesjährige Auflage der laut Messe Berlin europaweit größten Healthcare-IT-Gesundheitsmesse conhIT statt.

In Kooperation mit nationalen und internationalen Institutionen würden rund 150 Veranstaltungen realisiert, die das gesamte Themenspektrum der Gesundheits-IT abdecken. Neben 18 Kongress-Sessions würden unter anderem Akademieseminare, Podiumsdiskussionen, Business-Meetings und Karriere-Events angeboten.

Die Themenvielfalt orientiere sich am Weiterbildungsbedarf der Branche und ergänze optimal das Angebotsspektrum der Aussteller, das in erstmals drei Messehallen noch umfangreicher sei. Rund 6000 Fachbesucher erwartet der Veranstalter.

Noch bis 31. März können sich Interessierte unter www.conhit.de ein kostenloses Messeticket sichern.

Die die 2008 vom Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e.V. initiierte conhIT richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und Pflege, der Kassen und Selbstverwaltung sowie an Ärzte, Ärztenetze und Medizinische Versorgungszentren, die sich über die aktuellen Entwicklungen von IT im Gesundheitswesen informieren, Kontakte in der Branche knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterbilden wollen.

Die conhIT wird in Kooperation von den Branchenverbänden Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V., gmds (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e. V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e. V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e. V. und ALKRZ (Arbeitskreis der Leiter der Klinischen Rechenzentren der Universitätskliniken Deutschland) gestaltet. (maw)

www.conhit.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fettsäurehypothese bei MS erhält neue Nahrung

Ist eine ungesunde Ernährung einer der Gründe, weshalb manche Menschen an MS erkranken? Es mehren sich jedenfalls Hinweise für einen entscheidenden Einfluss auf die Darmflora. mehr »

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »