Ärzte Zeitung, 24.04.2015

Abschied

gematik-Chef nimmt seinen Hut

BERLIN. Professor Arno Elmer, Hauptgeschäftsführer der gematik GmbH, verlässt Ende Juni das Unternehmen.

Elmer wolle sich "neuen Herausforderungen stellen", teilte die gematik am Freitag mit.

Elmer und seinem Managementteam sei es in den vergangenen Jahren gelungen, "den Turnaround des Projekts Telematikinfrastruktur und elektronische Gesundheitskarte zu erreichen", heißt es. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[27.04.2015, 08:32:04]
Herbert Schönauer 
Der erste Schritt ist getan - was nun?
Um mit den Worten von Horaz zu sprechen...."Der Berg kreißte und gebar eine Maus" - aber was kann schon die GEMATK durchsetzen, wenn sie von allen möglichen ärztlichen Gremien ausgebremst werden kann?

Ungeahnte Möglichkeiten, Zugriff auf Krankheitsdaten, die sichere Vernetzung im Gesundheitswesen, keine Scheu vor hohen Kosten zur Erlangung dieses Standards (Rollout, Lesegeräte, neue Karten etc.
Kann mir einer sagen was denn bei der neuen Gesundheitskarte außer dem Bild, das noch nicht mal als Datei drauf ist, anders ist als bei der alten KVK ?? Alles andere ist noch weit weg von jeder Realisierung. Ob wir das jemals erleben werden.... und wenn, dann eher mit neuerer und besserer Technologie (die dann wieder finanzielle Kraftanstrengungen nötig macht und den Gesundheitshaushalt weiter plündert). Das Geld könnte man im Gesundheitswesen sicher besser einsetzen.

... und das Gleiche zeichnet sich auch bei KV-SafeNet ab, das seit 2010 (von eToken, KV-Ident etc. immer wieder torpediert) ebenfalls so vor sich her dümpelt. Die monatlichen Kosten stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen, wenn es "bislang nur" zur Übertragung der Abrechnung - also 1x im Quartal 3 Minuten - genutzt wird. Der Rest "flächendeckend(??)" kommt irgendwann.. vielleicht. Ob wir die reale Nutzung des "sicheren Netzes" (KV-SafeNet) noch erleben werden? Kosten kommen real sicher noch eine Menge auf uns bzw. das Gesundheitswesen zu.


 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »

So lässt sich Glutensensitivität erkennen

Immer mehr Menschen vermuten, dass sie Gluten nicht vertragen. Ein Experte gibt Tipps, wie sich in der Praxis klären lässt, ob tatsächlich eine Glutensensitivität vorliegt. mehr »

Pfunde weg, Partner weg?

Nach einer bariatrischen Chirurgie werden offenbar nicht nur die Patienten, sondern bisweilen auch die Bande zum Lebenspartner dünner. Dafür keimen nach der Operation öfter neue Beziehungen auf. mehr »