Ärzte Zeitung, 17.05.2016

Preis

E-Health-Projekte für Patienten ausgezeichnet

INGOLSTADT. Zum vierten Mal fand vergangene Woche in Ingolstadt der Bayerische Tag der Telemedizin statt. Höhepunkt der Veranstaltung, zu der auch Staatsministerin Melanie Huml kam, war die Verleihung des Bayerischen Innovationspreises Gesundheitstelematik.

 Ausgezeichnet wurden drei bayerische Projekte, die E-Health besonders kreativ und zum Nutzen für die Patienten einsetzen: Der erste Preis ging an das Projekt SAVE, ein telemedizinisches Konzept der Kinderklinik Traunstein zur Optimierung von Diagnose und Therapie seltener Erkrankungen. Platz zwei belegte TeleClinic, eine Software zur telemedizinischen Versorgung.

Dritter Preisträger ist das Projekt eNurse, das die hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum unterstützt. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »