Ärzte Zeitung online, 09.07.2018

Anlagen-Kolumne

Mit Dealmaker Trump am Scheideweg

Von Jens Ehrhardt

Bei allen Warnungen zur Börsenentwicklung in den letzten Monaten, gibt es doch auch viele positive Aspekte. Dazu gehört etwa, dass die Welle schlechter Nachrichten inzwischen bereits eingepreist sein sollte. Schwache Frühindikatoren, zahlreiche Gewinnwarnungen, politische Unsicherheit in Italien und Deutschland und allen voran ein eskalierender Handelskonflikt, hätten das Zeug gehabt, die Aktienkurse stärker in die Knie zu zwingen.

Doch der Gesamtmarkt ist nur moderat gefallen. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder sind die Marktteilnehmer zu bequem und haben einfach noch nicht reagiert, oder – das wäre die positive Variante – der Markt erfährt aufgrund fehlender Anlagealternativen weiterhin eine robuste Nachfrage.

Zu dieser zweiten Interpretation passt, dass die Umfragen der Stimmungsindikatoren nur noch wenig Optimismus zeigen. Entsprechend gilt wieder die übliche antizyklische Logik: je mehr Leute negativ gestimmt sind, desto größer das Käuferpotenzial, wenn es dann doch anders kommt als erwartet. Und genau das ist gar nicht so unwahrscheinlich.

Dealmaker Trump ist inzwischen bekannt für seine 180-Grad-Wenden. Erst massiv poltern, dann großzügig einlenken. Sein Ziel dürfte doch sein, dass sämtliche Zölle aufgehoben werden. Damit stünde er vor seinen Wählern im November gut da und die Börse dürfte aufatmen.

Dann könnten sich Frühindikatoren wie der Ifo-Index auch wieder verbessern, die aktuelle Abkühlungsphase würde sich im Nachhinein nur als konjunkturelle Delle erweisen und der Börsenaufschwung kann weitergehen.

Fazit: Es gibt immer mehrere Interpretationsmöglichkeiten. Die Chancen für eine Erholung steigen derzeit. Wachsamkeit ist aber angesagt, denn die Börsenwelt ist fragiler geworden als 2017. Zyklische Portfolios sollten vorsichtshalber weiter auf eine defensivere Positionierung umgestellt werden.

Der unabhängige Fondsmanager Dr. Jens Ehrhardt erreicht mit seinen Fonds immer wieder Spitzenplätze unter den Vermögensverwaltern.

Topics
Schlagworte
Anlagen-Kolumne (178)
Personen
Jens Ehrhardt (281)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »

Psychotherapeuten versus Regierung

Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »