Ärzte Zeitung, 04.10.2010

PLATOW Empfehlungen

CeWe Color gut gerüstet für den Jahresendspurt

Zweimal versuchte sich die Aktien von CeWe Color in diesem Jahr bereits erfolglos an der Marke von 30 Euro und beide Male setzte es danach kräftige Kursrücksetzer. Seit dem letzten, der das Papier bis Ende Juli auf 23,28 Euro absacken ließ, geht es aber wieder stetig nach oben. Die 30-Euro-Hürde könnte somit bald wieder in Reichweite kommen, zumal es operativ beim SDAX-Konzern gut läuft.

Denn nach dem traditionell schwachen ersten Halbjahr (u. a. legte der Umsatz +6% auf 180 Mio. Euro zu), das 2010 allerdings besser ausfiel als noch 2009, scheint der Konzern für den Jahresendspurt gut gerüstet. So wurden jüngst auf der Fotoleitmesse photokina diverse Produktneuheiten, wie das Fotobuch mit Gesichtserkennung oder auch Wandkalender im Riesenformat präsentiert.

Entsprechend optimistisch ist Vorstandschef Rolf Hollander, der für 2010 mit einer Verdopplung des Gewinns je Aktie auf 2 Euro rechnet. Die Analysten erwarten eine ähnliche Größenordnung und 2011 sogar eine Steigerung auf 2,68 Euro, woraus sich ein günstiges KGV von 10 ergibt. Bis 27 Euro können Anleger daher eine Position bei der Aktie von CeWe Color aufbauen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10475)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »