Ärzte Zeitung, 15.06.2015

PLATOW-Empfehlung

BB Biotech lockt mit Rallye

Börsianern mag es wie ein Déjà-vu vorkommen: BB Biotech fliegt noch im Juni aus dem TecDax, weil weniger als ein Drittel des weltweiten Handelsvolumens über Xetra beziehungsweise die Frankfurter Börse abgewickelt wurde.

Das gab es genauso vor drei Jahren schon einmal. Im Juni 2012 entfernte die Deutsche Börse das Papier mit derselben Begründung aus dem Technologieindex.

Nur drei Monate später, nach 27 Prozent Kursgewinn, kehrten die Schweizer in den Auswahlindex zurück, der im gleichen Zeitraum nur zehn Prozent zulegte. Auch deshalb sollten sich Anleger wegen des Abstiegs keine Sorgen um den Titel im Depot machen, zumal die Geschäftsentwicklung keinen Grund zur Klage bietet.

Im Mai legte der Wert des Beteiligungsportfolios erneut deutlich zu, getrieben auch von der Übernahme von Synageva (plus 132 Prozent Monatsrendite) und dem Rebound bei Radius Health ( plus 35 Prozent ). Zudem bereitet Shire ein Übernahmeangebot für die fünftgrößte Position Actelion vor.

Momentan analysiert das Management-Team die ASCO-Konferenz und beratschlagt über neue Anlagekandidaten. Für die Aktie sind bei einer Dividendenrendite von 4,1 Prozent weitere Kursgewinne möglich. Anleger greifen zu, Stopp hoch auf 219 Euro.

Chance:**** Risiko:*** ISIN: CH0038389992

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Reiseimpfungen 2018 – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

Mehr Trinken bringt kranken Nieren nichts

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einen höheren Wasserkonsum nahezulegen, nützt nicht viel: Die Harnmenge nimmt etwas zu, doch die Nierenfunktion verbessert sich nicht. mehr »

Drogenbeauftragte möchte keine "Legalisierungsdiskussion"

Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt und steigt, wie die neueste Statistik des Bundeskriminalamts zeigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer "Normalität" beim Konsum bestimmter Drogen. mehr »