Ärzte Zeitung, 30.06.2016

Kreditzinsen

Bafin schaut Banken auf die Finger

FRANKFURT/MAIN. Die Finanzaufsicht Bafin untersucht, ob Finanzinstitute Zinsänderungen rechtzeitig an ihre Kunden weitergereicht haben. Entsprechendes sagte ein Bafin-Sprecher. Dazu verschickte die Aufsicht Fragebögen an Institute aus allen Bankengruppen.

Demnach wollen die Finanzaufseher von privaten Banken, Volksbanken und Sparkassen unter anderem wissen, wie sie intern überwachen, ob Änderungen der Referenzzinsen bei variabel verzinsten Darlehen rechtzeitig weitergegeben werden.

Dazu zählen Dispozinsen, einige Immobiliendarlehen, Autofinanzierungen sowie Existenzgründungsdarlehen. Laut Bafin sollen die Antworten bis Ende August eingehen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10724)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »