Ärzte Zeitung online, 12.01.2018

Tabakstatistik

2017 großer Absatzsprung bei Pfeifentabak

WIESBADEN. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 1,1 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im Jahr 2016, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mitteilte. Zudem sei die Menge des versteuerten Pfeifentabaks mit einem Plus von 28,7 Prozent deutlich angestiegen. Dazu gehören neben traditionellem Pfeifentabak auch Wasserpfeifentabak und neuartige Pfeifentabakprodukte. Zu Letzteren zählen Tabakerhitzer, die als schadensminimierende Alternative zur Verbrennungszigarette vermarktet werden und 2017 massiv beworben wurden. Der Absatz von Zigarren und Zigarillos sei um 7,4 Prozent und die Menge des versteuerten Feinschnitts um 3,7 Prozent gesunken.

Insgesamt seien 2017 Tabakwaren mit einem Verkaufswert im Handel von 25,9 Milliarden Euro versteuert worden – 0,8 Milliarden Euro oder 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr.(maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freizeitsportler gefährden ihre Herzgesundheit mit Doping

Fast jeder sechste Freizeitsportler nimmt inzwischen herzschädigende Arzneimittel zur Verbesserung von Fitness und Körperoptik. Vor allem der Anteil weiblicher User steigt. mehr »

Kassen und Ärzte trennen beim Honorar "Äonen"

Heute beginnen die Verhandlungen von Vertragsärzten und Krankenkassen über das Honorar 2019. Eine schnelle Einigung scheint nicht in Sicht. mehr »

Welche Bakterien mit uns U-Bahn fahren

In der Hongkonger U-Bahn sind morgens andere Keime zu finden als im abendlichen Berufsverkehr. Gefährlicher sind Metro-Linien mit höherem Verkehrsaufkommen aber wohl nicht, wie eine Studie ergeben hat. mehr »