Tabakstatistik

2017 großer Absatzsprung bei Pfeifentabak

Veröffentlicht:

WIESBADEN. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 1,1 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im Jahr 2016, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mitteilte. Zudem sei die Menge des versteuerten Pfeifentabaks mit einem Plus von 28,7 Prozent deutlich angestiegen. Dazu gehören neben traditionellem Pfeifentabak auch Wasserpfeifentabak und neuartige Pfeifentabakprodukte. Zu Letzteren zählen Tabakerhitzer, die als schadensminimierende Alternative zur Verbrennungszigarette vermarktet werden und 2017 massiv beworben wurden. Der Absatz von Zigarren und Zigarillos sei um 7,4 Prozent und die Menge des versteuerten Feinschnitts um 3,7 Prozent gesunken.

Insgesamt seien 2017 Tabakwaren mit einem Verkaufswert im Handel von 25,9 Milliarden Euro versteuert worden – 0,8 Milliarden Euro oder 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr.(maw)

Mehr zum Thema

Blick auf die Börse

Bitcoin und Impfstoffaktien: Es ist an der Zeit, Kasse zu machen

Platow-Empfehlung

RWE: Das Rad dreht sich, der Trafo brummt

Geldanlage

„Kurseinbrüche abzuwarten ist keine gute Taktik“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend

Dossier

Seltene Krankheiten: rar, aber nicht unbedeutend