Ärzte Zeitung, 12.08.2014

Median

Premiumsektor in Klinik ein Erfolg

BERLIN. Der private Klinikbetreiber Median sieht die Eröffnung der ersten Premium-Station in seiner Klinik Berlin-Kladow vor einem Jahr - und damit den Vorstoß in ein Luxussegment zur Ergänzung des bestehenden Leistungsportfolios - als Erfolgsgeschichte.

In den Kliniken, die bereits über Premium-Bereiche verfügten, seien die Kapazitätsgrenzen mittlerweile größtenteils bereits erreicht, sodass dort umfangreiche Erweiterungen realisiert würden oder in Planung seien, wie der Krankenhausbetreiber mitteilt.

Median-CEO Hartmut Hain geht davon aus, mit dem Konzept, das modernen Service und das Ambiente eines First-Class-Hotels vereint, ein neuartiges Marktbedürfnis bei Patienten zu befriedigen: "Wir haben mit Median Premium dem Wunsch vieler Patienten nach hochwertiger Unterkunft, individuellem Service und einer gehobenen Gastronomie entsprochen."

Gleichzeitig lege Median aber darauf Wert, das es stets auch um die hochwertige medizinische Versorgung in den Luxusbereichen ginge. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »