Ärzte Zeitung, 26.01.2016
 

Hamburg

Klinikum Groß-Sand erweitert MVZ-Angebot

HAMBURG. Das Stadtteilkrankenhaus Groß-Sand in Hamburg-Wilhelmsburg hat einen Neubau mit modernisierter Radiologie und zusätzlichen Facharztpraxen eingeweiht.

Die im Klinik-MVZ gebündelten ambulanten Angebote werden damit auf insgesamt drei Orthopäden, eine Allgemeinmedizinerin, einen Chirurgen und eine Gynäkologin erweitert.

Den Bedarf dafür hatte das Krankenhaus in einer Passantenbefragung im Sommer festgestellt. Für das 2014 gegründete MVZ waren zum Teil bestehende Wilhelmsburger Praxen übernommen, teils neue Ärzte auf die Elbinsel geholt worden.

Eine orthopädische Praxis und ein Chirurg praktizieren weiterhin außerhalb der Klinik, zählen aber zum MVZ. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »

Weltärztebund und Papst im Dialog zur Palliativmedizin

Seltene Kooperation: Weltärztebund und Papst sprechen sich für ein Sterben in Würde aus, aber gegen Euthanasie und assistiertem Selbstmord. mehr »