Ärzte Zeitung, 10.05.2016

Klinikmanagement

App erlaubt Einkauf am Klinikkiosk

ITZEHOE. Im Klinikum Itzehoe können Patienten mit ihrem Smartphone direkt vom Krankenbett aus am Kiosk einkaufen. Das Krankenhaus hat dafür als bundesweit erstes Krankenhaus die App "mKiosk" entwickelt. Die App steht als iOS-, und Android-Version zur Verfügung und kann kostenlos im jeweiligen App-Store auf das Mobiltelefon heruntergeladen werden. Dort werden die verfügbaren Waren über kleine Bilder dargestellt, können durch Anklicken ausgewählt und bestellt werden.

In der Startphase umfasst das Angebot 30 Artikel, die besonders gefragt sind, darunter Getränke, Zeitungen und Zeitschriften, Süßwaren und Hygieneartikel. Das Angebot soll noch erweitert werden. Die Bestellung läuft direkt im Kiosk in der Eingangshalle des Klinikums auf. Die dortigen Mitarbeiter übernehmen die Lieferung ins Krankenzimmer.

Die Idee zur App entwickelten Thorsten Schütz, Leiter der Itzehoer IT-Abteilung, und der Dortmunder Medizin- und Wirtschaftsinformatiker Professor Thomas Jäschke vor rund einem Jahr. Die Umsetzung übernahm das Dortmunder Unternehmen smartcircles mHealth AG. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »