Ärzte Zeitung, 10.05.2016

Klinikmanagement

App erlaubt Einkauf am Klinikkiosk

ITZEHOE. Im Klinikum Itzehoe können Patienten mit ihrem Smartphone direkt vom Krankenbett aus am Kiosk einkaufen. Das Krankenhaus hat dafür als bundesweit erstes Krankenhaus die App "mKiosk" entwickelt. Die App steht als iOS-, und Android-Version zur Verfügung und kann kostenlos im jeweiligen App-Store auf das Mobiltelefon heruntergeladen werden. Dort werden die verfügbaren Waren über kleine Bilder dargestellt, können durch Anklicken ausgewählt und bestellt werden.

In der Startphase umfasst das Angebot 30 Artikel, die besonders gefragt sind, darunter Getränke, Zeitungen und Zeitschriften, Süßwaren und Hygieneartikel. Das Angebot soll noch erweitert werden. Die Bestellung läuft direkt im Kiosk in der Eingangshalle des Klinikums auf. Die dortigen Mitarbeiter übernehmen die Lieferung ins Krankenzimmer.

Die Idee zur App entwickelten Thorsten Schütz, Leiter der Itzehoer IT-Abteilung, und der Dortmunder Medizin- und Wirtschaftsinformatiker Professor Thomas Jäschke vor rund einem Jahr. Die Umsetzung übernahm das Dortmunder Unternehmen smartcircles mHealth AG. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blindarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »