Ärzte Zeitung online, 10.02.2017
 

Pflege im Krankenhaus

Feste Personalschlüssel als Allheilmittel?

DÜSSELDORF. Feste Personalschlüssel für den Pflegedienst könnten ein probates Mittel gegen eine knappe Personaldecke in Kliniken sein.

Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie "Nurse-to-Patient Ratios – Ein internationaler Überblick über staatliche Vorgaben zu einer Mindestbesetzung im Pflegedienst der Krankenhäuser".

Rechtliche Vorgaben für die Personalbemessung in der Krankenpflege seien international verbreitet, heißt es in der Studie.

Auch in Deutschland, wo die so genannte Nurse-to-Patient-Ratio oft schlechter sei als in vielen anderen Industrieländern, könnten gesetzlich festgelegte Mindestschlüssel Arbeitsüberlastung und Qualitätsmängel lindern, so die These. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »