Ärzte Zeitung online, 21.02.2017

Tuberkulose

Vivantes-Klinik Neukölln erhält ASV-Zulassung

BERLIN. Als erstes Klinikum Berlins hat das Vivantes-Klinikum in Neukölln eine ASV-Zulassung für Tuberkulose erhalten. Die Ambulanz soll einer Mitteilung zufolge noch im Februar die Arbeit aufnehmen. Berlin gehört zu den Bundesländern mit den meisten Tuberkuloseerkrankungen. Nur in Bremen erkrankten 2015 mehr Menschen an Tbc als in der Hauptstadt. Laut Robert-Koch-Institut gab es in Berlin 11,1 Erkrankte pro 100.000 Einwohner, in Bremen waren es 11,4 . Im Bundesdurchschnitt liegt die Zahl der Erkrankten bei 7,3 je 100.000 Einwohnern. Tuberkulose war zusammen mit gastrointestinalen Tumoren die erste ASV-Indikation, für die der GBA Richtlinien über die Qualifikations- und Kooperationsanforderungen der Ärzteteams erstellt hat. (juk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Frühstück zu verzichten erhöht Diabetes-Gefahr

Wer das Frühststücken auslässt, erhöht damit womöglich das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Eine Metaanalyse mit fast 100.000 Teilnehmern zeigt: Die Gefahr wächst mit den Tagen. mehr »

Grünes Licht für die MWBO-Novelle

Weniger Richtzeiten und kompetenzbasiertes Lernen: Der Vorstand der Bundesärztekammer hat die Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung beschlossen. mehr »

Verdacht auf Kindesmisshandlung? Das sollten Ärzte dann tun

Haben Ärzte den Verdacht, dass ein Kind vernachlässigt, misshandelt oder gar missbraucht wird, sollten sie umgehend tätig werden. Wie sie vorgehen sollten, erläutert Oliver Berthold, Leiter der Kinderschutzambulanz in Berlin. mehr »