Ärzte Zeitung online, 10.01.2018

Gendermedizin

Berlin Institute of Health ehrt Forscherinnen

BERLIN. Erstmalig hat das Berlin Institute of Health (BIH) einen Preis für gender- und geschlechterdifferenzierte Gesundheitsforschung vergeben. Der mit 20.000 Euro dotierte internationale BIH Excellence Award for Sex and Gender Aspects in Health Research ging 2017 an Professor Louise Pilote von der McGill University in Montreal, Kanada, und an Professorin Rhonda Voskuhl von der University of California. Insgesamt lagen 16 Bewerbungen aus acht Ländern vor.

Pilote hat sich auf Genderaspekte in der kardiovaskulären biomedizinischen Forschung spezialisiert. Die Neurologin Voskuhl untersucht biologische Geschlechterunterschiede bei chronisch degenerativen Erkrankungen am Beispiel Multipler Sklerose. Beide Wissenschaftlerinnen werden für Gastaufenthalte ans BIH kommen, kündigte das Institut an.

"Frau Pilote und Frau Voskuhl sind zwei exzellente Wissenschaftlerinnen und Vorreiterinnen in der Gendermedizin, deren wegweisende translationale Forschung in gemeinsame Projekte an BIH, MDC und Charité mit einfließen werden", so Professor Martin Lohse, Sprecher des BIH und Vorstandsvorsitzender des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC).

Er vertritt die Auffassung, dass geschlechterspezifische Unterschiede in der Forschung für die personalisierte Medizin enorm wichtig seien. "Mit der Auszeichnung wollen wir darauf aufmerksam machen und dazu aufrufen, diese Aspekte noch stärker in der Forschung zu verankern", so Lohse weiter. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »