Ärzte Zeitung, 16.10.2015

Wasser

Neues System zur Desinfektion

RHEINBACH. Ein neuartiges System zur Entkeimung von Wasser bzw. wasserführenden Anlagenteilen soll eine hohe Wasserqualität und hygienisch einwandfreies Wassers in Medizin, Pharmazie und Lebensmittelbranche sicherstellen.

Wie die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mitteilt, arbeitet Professor Gerd Knupp in Kooperation mit Innovatec Gerätetechnik und dem Institut für Solarforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt an der "micrOzone" genannten Lösung.

Mit dem neuen Mikrodesinfektionssystem könne an jedem mikrobiologisch kritischen Punkt eines Wasserverteilsystems desinfizierendes Ozon hergestellt und durch eine bedarfsgerechte Dosierung eine einwandfreie Wasserqualität gewährleistet werden. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freizeitsportler gefährden ihre Herzgesundheit mit Doping

Fast jeder sechste Freizeitsportler nimmt inzwischen herzschädigende Arzneimittel zur Verbesserung von Fitness und Körperoptik. Vor allem der Anteil weiblicher User steigt. mehr »

Kassen und Ärzte trennen beim Honorar "Äonen"

Heute beginnen die Verhandlungen von Vertragsärzten und Krankenkassen über das Honorar 2019. Eine schnelle Einigung scheint nicht in Sicht. mehr »

Welche Bakterien mit uns U-Bahn fahren

In der Hongkonger U-Bahn sind morgens andere Keime zu finden als im abendlichen Berufsverkehr. Gefährlicher sind Metro-Linien mit höherem Verkehrsaufkommen aber wohl nicht, wie eine Studie ergeben hat. mehr »