Ärzte Zeitung, 16.10.2015

Wasser

Neues System zur Desinfektion

RHEINBACH. Ein neuartiges System zur Entkeimung von Wasser bzw. wasserführenden Anlagenteilen soll eine hohe Wasserqualität und hygienisch einwandfreies Wassers in Medizin, Pharmazie und Lebensmittelbranche sicherstellen.

Wie die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mitteilt, arbeitet Professor Gerd Knupp in Kooperation mit Innovatec Gerätetechnik und dem Institut für Solarforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt an der "micrOzone" genannten Lösung.

Mit dem neuen Mikrodesinfektionssystem könne an jedem mikrobiologisch kritischen Punkt eines Wasserverteilsystems desinfizierendes Ozon hergestellt und durch eine bedarfsgerechte Dosierung eine einwandfreie Wasserqualität gewährleistet werden. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »