Ärzte Zeitung online, 26.01.2017

Magnetresonanztomografie

Medizintechnikpreis für MRT-Erfinder Damadian

SANTA CLARA. Der Miterfinder der Magnetresonanztomografie Dr. Raymond Vahan Damadian erhält den diesjährigen Medtech Innovation Catalyst Award der weltweit agierenden Strategieberatung Frost & Sullivan.

Der Arzt, Wissenschaftler und Industrielle machte 2003 auf sich aufmerksam, als er nicht für den Nobelpreis für Medizin nominiert worden war. In großformatigen Zeitungsanzeigen in der "Washington Post" und der "New York Times" protestierte er gegen die Vergabe der Auszeichnung an seinen Landsmann, den US-Amerikaner Paul Lauterbur und den Briten Sir Peter Mansfield.

Damadian ist Träger vieler Auszeichnungen, darunter des Lemelson-MIT-Preises, des höchstdotierten US-Preises für technische Innovationen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »