Ärzte Zeitung online, 11.01.2018

Assistenzroboter

Exoskelett aus Deutschland erstmals in Serie

AUGSBURG. Exoskelette sollen als Assistenzroboter immer mehr Beschäftigte im Produktionsbereich entlasten. Wie der Augsburger Anbieter German Bionic Systems mitteilt, geht nun nach sechsjähriger Entwicklungsarbeit und einem erfolgreich durchlaufenen Testprogramm in mehreren führenden Industrieunternehmen das erste in Deutschland entwickelte und produzierte Exoskelett in die Serienfertigung.

Das Modell German Bionic Cray X sei speziell für die manuelle Handhabe von Gütern und Werkzeugen konzipiert und verringere den Kompressionsdruck im unteren Rückenbereich beim Heben schwerer Lasten. Exoskelette minimieren das Risiko überlastungsbedingter Erkrankungen und von Arbeitsunfällen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »