Ärzte Zeitung online, 08.04.2014

Brandenburg

KV arbeitet an Vorschlag zur Netzförderung

POTSDAM. In einer Vorstandsklausur will die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) einen Vorschlag zur Förderung von Ärztenetzen nach Paragraf 87b SGB V in Brandenburg erarbeiten.

"Solange die Krankenkassen auf der Finanzierungsspritze sitzen, müssen wir entscheiden, ob wir aus vorhandenen Honorarmitteln Netze fördern wollen", erläuterte KVBB-Chef Dr. Hans-Joachim Helming vor Kurzem auf der Vertreterversammlung der KV.

Die Beratenden Fachausschüsse sollen angehört werden. Die Entscheidung über die Netzförderung soll schließlich in der Vertreterversammlung fallen - nicht vor Juni. Bis dato haben zwei Ärztenetze bei der KVBB Anträge auf Anerkennung und Förderung gestellt. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzloses Impfen per Pflaster

Forscher arbeiten an Impfpflastern, mit denen sich Vakzinen schmerzfrei applizieren lassen, ganz ohne Nadel. Die Pflaster haben viele Vorteile und könnten für höhere Impfraten sorgen. mehr »

Hier tummeln sich die meisten Hausärzte

Die Arztdichte in einer Region ist relevant für die Entscheidung, wo Allgemeinmediziner sich niederlassen – gerade für junge Ärzte. Unsere Karte des Monats zeigt, wo die Konkurrenz zwischen Hausärzten am größten ist. mehr »

Welche Ärzte die schwierigsten Fälle haben

Welche ärztliche Fachgruppe hat die Patienten mit den komplexesten Fällen zu behandeln? Kanadische Forscher haben dies anhand von speziellen Markern untersucht – und eine Rangliste erstellt. mehr »