Ärzte Zeitung, 17.04.2015

Schleswig-Holstein

Zwei weitere Netze bekommen KV-Geld

BAD SEGEBERG. Das Medizinische Praxisnetz Neumünster (MPN) und die Medizinische Qualitätsgemeinschaft Rendsburg (MQR) erhalten von der KV Schleswig-Holstein jeweils 100.000 Euro Netzförderung im Jahr. Damit fördert die KV im Norden nun bereits sechs Praxisnetze.

Zuvor hatten das Ärztenetz Eutin-Malente, das Praxisnetz Herzogtum Lauenburg, das Pinneberger Arztnetz und das Gesundheitsnetz Region Wedel die Förderung zugesprochen bekommen.

In der jüngsten Abgeordnetenversammlung hatte die KV kontrovers über eine Änderung der Kriterien für eine Bewilligung der Finanzmittel diskutiert und dies mehrheitlich abgelehnt.

Weitere Netze streben die dafür erforderliche Zertifizierung an. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »