Ärzte Zeitung, 05.11.2009

ConhIT 2010 will Messe und Kongress stärker verzahnen

Einen Mix aus Messe, Akademie und Kongress, das verspricht der Branchentreff conhIT für 2010.

BERLIN (ava). Vom 20. bis 22. April 2010 findet auf dem Messegelände Berlin die dritte conhIT, der Branchentreff für Healthcare IT statt. Die vom Verband der Hersteller von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen e.V. (VHitG) initiierte Veranstaltung ist eine Kombination aus Messe, Akademie und Kongress.

Sie richtet sich an niedergelassene Haus- und Fachärzte, Ärztenetze und Medizinische Versorgungszentren sowie an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und der Pflege. Themen des begleitenden Fachkongresses werden die Telematik-Infrastruktur oder IT-Lösungen zur Verbesserung der Arzneimittel-Therapiesicherheit sein.

2009 präsentierten 172 Aussteller auf der Industrie-Messe ihre Produkte, die Messeleitung zählte fast 3000 Besucher - 20 Prozent mehr als 2008. "Diesen Trend wollen wir fortsetzen," sagt Andreas Lange, VHitG-Vorstandsvorsitzender.

Das Feedback der Beteiligten sei direkt in die Planung für die conhIT 2010 eingeflossen. So werden sich im April die Öffnungszeiten von Industrie-Messe, Kongress und Akademie vormittags zeitweise überlappen. Auch räumlich wird der Branchentreff näher zusammenrücken. Die Kongresssäle werden direkt innerhalb der Messehallen platziert, so dass Theorie und Praxis unmittelbar ineinander übergehen.

Die Veranstalter sind zuversichtlich und hoffen, dass die conhIT auch 2010 weiter wächst. Bereits jetzt haben sich nach Angaben der Ausrichter viele Aussteller - darunter die Marktführer der Branche - angemeldet.

www.conhit.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »