Ärzte Zeitung, 01.07.2011

Medica setzt auf Brückenschlag von der Theorie zur Praxis

Trends aus IT, Medizin und Design für die Praxis gibt es im November wieder auf der weltgrößten Medizinmesse.

Von Matthias Wallenfels

DÜSSELDORF. Vom 16. bis 19. November geht die weltgrößte Medizinmesse Medica in Düsseldorf in die nächste Runde.

Dann können sich Ärzte aus Praxis und Klinik wieder über die aktuellen Trends in Sachen Medizin- und Labortechnik, Diagnostik, Physiotherapie, Medizinprodukte wie Bedarfs- und Verbrauchsartikel, aber auch über Informations- und Kommunikationstechnik, medizinisches Mobiliar und Raumeinrichtung informieren.

Nach Ansicht der Messe Düsseldorf, die die Medica veranstaltet, hat der weltweite Markt für Medizintechnik und -produkte die turbulente Phase der Wirtschafts- und Finanzkrise gut überstanden und befindet sich auf stabilem Wachstumskurs.

Bislang haben sich 4500 Aussteller angemeldet

Diese positiven Marktvorzeichen spiegelten sich auch im Anmeldeverlauf zur diesjährigen Medica wider. Bisher hätten sich schon etwa 4500 Aussteller angemeldet - etwa 100 mehr als im Vorjahr. Zwei Drittel der ausstellenden Unternehmen kämen aus dem Ausland.

Bei der vom 16. bis 18. November parallel zur Medica stattfindenden Compamed sei der Anteil der ausländischen Hersteller unter den 600 Ausstellern ähnlich hoch wie bei der Medica. Die Compamed sieht sich als international führende Zulieferermesse für die medizintechnische Fertigung,

Die Messe Düsseldorf als Veranstalter der Messe und die Medica e.V., die den großen begleitenden Fortbildungskongress organisiert, setzen auch in diesem Jahr wieder auf den Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis - zwischen neuen medizinischen Erkenntnissen und innovativen Produkten und ihrer Anwendung bei Diagnose und Therapie in Arztpraxen und Kliniken.

Themenparks und Foren

So soll es wieder Themenparks und Foren geben wie Medica Media zur Telemedizin/medizinischen IT und Medica Vision - das Innovationsforum der Forschungseinrichtungen. Auch die Medica Physio mit der Vorstellung physiotherapeutischer Anwendungen hat wieder ihren festen Platz gefunden.

Neu im Angebot ist das Medica Woundcare Forum in Halle 6. Das in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wundheilung (DIW) ausgerichtete Forum informiert laut Messe Düsseldorf an allen Veranstaltungstagen mitten im Messegeschehen über aktuelle Trends und Ansätze zur qualifizierten Versorgung chronischer Wunden.

www.medica.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freunde hinterlassen Spuren im Gehirn – Rauchen auch

Sport, Alkohol, soziale Kontakte – die Lebensführung spiegelt sich im Gehirn wieder, so eine Studie. Und: Raucherhirne laufen auf Hochtouren. Doch das ist nicht positiv gemeint... mehr »

Schwerionen überwinden Tumor-Resistenz

Eine Bestrahlung mit Schwerionen bei Glioblastom kann offenbar auch sehr resistente Krebszellen abtöten. Damit könnte die Schwerionen-Bestrahlung die bessere Alternative zu Photonen sein. mehr »

Die Delegations-Hochburgen in Deutschland

Hausbesuch von NäPA oder VERAH? Geriatrisches Basisassessment durch MFA? Die Neigung von Ärzten, Arbeit zu delegieren, variiert zwischen den Regionen stark. Wie groß die Unterschiede sind, zeigt unsere Karte des Monats. mehr »