Ärzte Zeitung, 20.06.2014

iMac

Apple bietet neues Einstiegsmodell an

NEU-ISENBURG. Apple führt ein neues iMac-Einstiegsmodell ein. Wie der US-Konzern berichtet, soll der 21,5-Zoll-Rechner einen 1,4 Gigaherz Dual-Core-Prozessor mit HD-Grafik 5000 erhalten.

Standardmäßig wird der neue iMac mit einem Arbeitsspeicher von acht Gigabyte (GB) und einer 500 GB-Festplatte ausgestattet. Außerdem soll der Rechner 802.11ac Wi-Fi, zwei Thunderbolt Ausgänge und vier USB 3.0 Anschlüsse mitbringen.

Preislich liegt der 21,5-Zoll-iMac bei knapp 1100 Euro, das sind 200 Euro weniger als das bisherige Einstiegsmodell, das mit einem 2,7-GHz-Quad-Core-Prozessor und einer 1-TByte-Festplatte ausgestattet ist und weiterhin erhältlich sein soll. (eb)

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (4226)
IT in der Arztpraxis (669)
Organisationen
Apple (290)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »