iMac

Apple bietet neues Einstiegsmodell an

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. Apple führt ein neues iMac-Einstiegsmodell ein. Wie der US-Konzern berichtet, soll der 21,5-Zoll-Rechner einen 1,4 Gigaherz Dual-Core-Prozessor mit HD-Grafik 5000 erhalten.

Standardmäßig wird der neue iMac mit einem Arbeitsspeicher von acht Gigabyte (GB) und einer 500 GB-Festplatte ausgestattet. Außerdem soll der Rechner 802.11ac Wi-Fi, zwei Thunderbolt Ausgänge und vier USB 3.0 Anschlüsse mitbringen.

Preislich liegt der 21,5-Zoll-iMac bei knapp 1100 Euro, das sind 200 Euro weniger als das bisherige Einstiegsmodell, das mit einem 2,7-GHz-Quad-Core-Prozessor und einer 1-TByte-Festplatte ausgestattet ist und weiterhin erhältlich sein soll. (eb)

Mehr zum Thema

Corona-Impfmanagement

Volldigitale Impftermin-Vergabe entlastet Arzt

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

„EvidenzUpdate“-Podcast

Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

Digitalisierung und Datenschutz pandemiekonform: SVR-Vorsitzender Professor Ferdinand Gerlach (li.) am 24. März in Berlin bei der Vorstellung des Ratsgutachtens und der Bundesdatenschutzbeauftragte Professor Ulrich Kelber (re.) einen Tag später bei der Vorlage seines Tätigkeitsberichts.

„ÄrzteTag“-Podcast

„Wir verlangen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“ (Streitgespräch Teil 1)

Thorsten Kaatze, kaufmännischer Direktor am Uniklinikum Essen

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein „Kochrezept“ für die Digitalisierung einer Uniklinik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das fließt das Blut – künftig vielleicht auch von mehr MSM?

Exklusiv Hämotherapie-Richtlinie

Gremium lenkt bei Blutspendeverbot für Schwule ein

Die 103 gesetzlichen Krankenkassen verbuchen im ersten Quartal 2021 in toto ein Defizit von 148 Millionen Euro.

1. Quartal 2021

Kassen zahlen zwei Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds