Ärzte Zeitung online, 10.10.2017

Telematik-Infrastruktur

Telekom kündigt Konnektor für März 2018 an

DORTMUND. Die Deutsche Telekom wird voraussichtlich im März des kommenden Jahres mit einem Konnektor für die Telematik-Infrastruktur (TI) auf den Markt kommen. Das kündigte Dr. Axel Wehmeier, Sprecher der Geschäftsführung von Telekom Healthcare Solutions, vor Kurzem auf dem Digitalisierungskongress der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe in Dortmund an. Wie auch die CompuGroup Medical befinde sich die Telekom im Zulassungsverfahren, berichtete Wehmeier. "Wir werden voraussichtlich etwas später sein." Er geht davon aus, dass im ersten Halbjahr 2018 drei bis vier Konnektoren zugelassen sein werden. "Es wird Wettbewerb geben." Langfristig würden die Geräte "mit Sicherheit" günstiger werden, prognostizierte Wehmeier. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Welcher Sport tut den Gefäßen gut?

Sportliche Menschen scheinen anfälliger für atherosklerotische Koronarveränderungen zu sein als faulere. Neue Studiendaten legen nahe, dass dabei die Sportart von Bedeutung ist. mehr »

Wie Fitness das Alter beeinflusst

„Man ist so alt, wie man sich fühlt“, sagt der Volksmund. US-Forscher bestätigen dies in einer Studie: Sie haben mit einem Belastungstest das physiologische Alter von Patienten ermittelt. mehr »

Wenn Gesunde freiwillig Patienten werden

Bei der Lebendorganspende werden Interessen schwer kranker Patienten mit denen eines gesunden Spenders abgewogen. Ist das Gesetz hier zu restriktiv? mehr »