Ärzte Zeitung, 11.12.2014

Korruption

Gesetzentwurf kommt im Januar

BERLIN. Ärzten, die sich durch Bestechung strafbar gemacht haben, soll künftig eine Haftstrafe bis zu drei Jahren drohen. Das hat der Bundesjustizminister Heiko Maas (CDU) im Gespräch mit der "Bild-Zeitung" am Donnerstag angedeutet.

Ein entsprechender Gesetzesentwurf, der dies strafrechtlich regelt, werde Januar nächsten Jahres vorgelegt, kündigte Maas an. Der GKV-Spitzenverband begrüßte, dass das Gesetzesvorhaben nun tatsächlich angegangen wird.

"Die ganz überwiegende Mehrheit der Ärzte" seien ehrliche Menschen, und es gehe nur um die Suche nach schwarzen Schafen, sagte der Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer.

"Gerade in der Gesundheitsversorgung muss Korruption sanktioniert werden, damit das so wichtige Vertrauen nicht beschädigt wird."Vereinbart wurde das Gesetz 2013 im Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD. (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »