Ärzte Zeitung online, 13.09.2018

Wirtschaftsverbände zu schlechter Luft

Mehr Tonnen, weniger Diesel!

FRANKFURT/MAIN. In die Diskussion um die Reduzierung der Luftverschmutzung kommt Bewegung. Am Mittwoch veröffentlichte die "Initiative Verkehrsentlastung", ein Bündnis von 17 Wirtschaftsverbänden, das gemeinsame Positionspapier "Logistik-Engpässe bekämpfen – zulässiges LKW-Gesamtgewicht angleichen". Darin setzt sie sich für eine Angleichung des zulässigen Gesamtgewichts bei Lastkraftwagen von 40 auf 44 Tonnen ein, wie es bereits im Kombinierten Verkehr möglich ist.

Insgesamt könnten sich so mehrere Millionen LKW-Fahrten jährlich einsparen lassen – und damit auch der Dieselausstoß minimiert werden. Erst am Dienstag hatte der Europäische Rechnungshof die weiter teils miese Luft in der EU moniert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »