Ärzte Zeitung online, 24.08.2019

Krankmeldung

AU-Schein gibt WhatsApp den Laufpass

HAMBURG. Private Krankschreibungen auf Anforderung im Fernkontakt: Das ist das Geschäftsmodell der Dr. Ansay AU-Schein GmbH. Bisher erhielten Kunden ihre AU auf dem Postweg sowie eine digitale Version per WhatsApp auf das Smartphone. Von dem US-Messagingdienst hat sich AU Schein jetzt aus Sicherheitsgründen verabschiedet.

Künftig soll sich die Bescheinigung auf der Firmenwebsite (www.au-schein.de) mittels einer Codenummer herunterladen lassen, die als SMS verschickt wird. Das AU-Original werde „wie bisher unverzüglich per Post versendet“, heißt es. Durch die Mitte August erfolgte Umstellung auf den Website-Download verzeichne man kurzfristig „einen Anstieg der Bestellungen um 20 Prozent“. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf dem Weg zum Bluttest

Demenz-Diagnose ganz einfach per Biomarker: Serumtests auf Beta-Amyloid und Tau könnten in naher Zukunft recht genau anzeigen, wer gerade in eine Demenz abgleitet. mehr »

Herzschutz ist auch Schutz vor Demenz

Wer mit 50 Jahren nicht raucht, nicht dick ist, sich gesund ernährt, Sport treibt und normale Blutzucker-, Blutdruck- und Cholesterinwerte hat, der kann seine Hirnalterung um mehrere Jahre verzögern. mehr »

Das Oktoberfest im Gesundheits-Check

Laute Menschenmassen, Hendl und sehr, sehr viel Bier: Kann das noch gesund sein? Ein Blick auf das Oktoberfest aus Gesundheitssicht. mehr »