Ärzte Zeitung online, 23.02.2018

KV Niedersachsen

Neuer Marktplatz für Praxen im Netz

Für Praxisinhaber ist es oft nicht leicht, einen Nachfolger zu finden. Mit einem neuen Angebot im Internet will die KV Niedersachsen nachhelfen.

HANNOVER. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat im Internet eine neue Online-Praxisbörse veröffentlicht: https://praxisboerse.kvn.de.

Hier können Niedersächsische Ärzte, psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten Praxisangebote, Kooperationsvorhaben und offene Weiterbildungsstellen inserieren. Ärzte, die sich mit dem Gedanken an eine Niederlassung tragen, können hier fündig werden. Umgekehrt können auch Suchanzeigen für Praxen, Kooperationen oder Weiterbildungsstellen geschaltet werden. Wer sich die Angebote anschauen will, kann dies kostenfrei tun. Anfragen können direkt an den Inserenten erfolgen oder als Chiffre-Antwort per E-Mail in den arztbezogenen Posteingang des Systems gesendet werden. Den Weg der Kontaktaufnahme bestimmt der Inserent bei der Anzeigenschaltung.

Der Zugang zur Praxisbörse der KV Niedersachsen erfolgt über die bekannte Kennung für das interne KVN-Mitgliederportal. Nichtmitglieder, die die Praxisbörse nutzen wollen, müssen ein Benutzerkonto anlegen. So können sie per Eingabemaske gezielt Praxisangebote suchen, die ganz bestimmten Vorstellungen entsprechen, oder können eigene Inserate einstellen. Ein Inserat bleibt zunächst acht Monate im Netz. Die Veröffentlichung von Inseraten ist kostenfrei.

"Ärzte, psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, die aus Altersgründen oder anderen Motiven ihre Praxis abgeben wollen, müssen oft mühsam einen Nachfolger suchen", kommentiert der Vorstandsvorsitzende der KVN, Mark Barjenbruch. "Genau hier setzt das Angebot an, das die KVN jetzt neu entwickelt hat. Es ist eine gemeinsame Plattform als Unterstützung bei der Suche nach der passenden Praxisnachfolge geschaffen worden." (cben)

Die Praxisbörse im Internet: https://praxisboerse.kvn.de/boerse

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »