Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Sanofi-Aventis setzt bei Generika auf Zukäufe

LONDON (dpa). Der neue Chef des französischen Pharmakonzerns Sanofi-Aventis, Chris Viehbacher, plant weitere Zukäufe von Generika-Herstellern. Zudem wolle er die Tiermedizin-Sparte sowie den Bereich für Pflegeprodukte ausbauen, sagte Viehbacher der "Financial Times". "Wir müssen in diesen Bereichen unsere Kompetenz verbessern." Dagegen halte er vom in der Branche weit verbreiteten Auslagern der Produktion nichts.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11980)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1721)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »