Ärzte Zeitung, 15.10.2010

Korruption verlagert sich in die Privatwirtschaft

WIESBADEN (dpa). Die Korruption verlagert sich nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) immer mehr von der öffentlichen Verwaltung in die Privatwirtschaft. BKA-Präsident Jörg Ziercke führte dies unter anderem auf die abschreckende Wirkung von Anti-Korruptionsprogrammen und Kontrollsystemen in Behörden zurück. Im vergangenen Jahr ermittelte die Polizei in Deutschland in 1904 Verfahren wegen Bestechung, fünf Prozent mehr als noch 2008. 46 Prozent aller bekannt gewordenen Korruptionsfälle wurden in der Wirtschaft registriert, 2007 waren es noch 37 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »