Ärzte Zeitung, 08.12.2011

Roche Deutschland erhält Trainee-Siegel

MANNHEIM (eb). Roche Deutschland ist mit dem Trainee-Siegel ausgezeichnet worden. Das Trainee-Siegel erhalten Unternehmen, die ihre Trainee-Programme karrierefördernd und fair ausgerichtet haben, heißt es in einer Mitteilung.

Die Auszeichnung soll dazu beitragen, nicht qualifizierende Berufseinstiegsprogramme von echten Trainee-Programmen für Absolventen zu unterscheiden.

Das Trainee-Siegel ist u.a. eine Initiative der Absolventa GmbH und des Instituts für Personalwirtschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Süddeutschen Zeitung und weiteren Unternehmen aus der Privatwirtschaft.

Es wird auf Grundlage einer "Fünf-Punkte-Charta karrierefördernder & fairer Trainee-Programme" verliehen. Edgar Vieth, Geschäftsführer Personal der Roche Diagnostics GmbH, und Lars Schuster, Leiter Personal der Roche Pharma AG, haben diesen Kriterienkatalog im November für Roche Deutschland unterzeichnet.

"Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Das Siegel bestätigt, dass Roche höchste Ansprüche an die Qualität der Trainee-Programme stellt", sagte Vieth.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wo Ärzte für die Telematikinfrastruktur gut gerüstet sind

Bis 31. März sollten Vertragsärzte den Anschluss an die Telematikinfrastruktur bestellt haben – sonst drohen Honorarkürzungen. Ein Blick in die KVen zeigt, wie der Stand ist. mehr »

Düsteres Bild der Weiterbildung

Fehlende Strukturen und Verstöße gegen Arbeitszeitgesetze: Eine Umfrage des Hartmannbundes unter knapp 1500 Assistenzärzten deckt gravierende Mängel in der Weiterbildung auf. mehr »

Doppelt so viele Fehltage wegen psychischer Störungen

Psychische Probleme sorgen für immer mehr Fehltage in Deutschland. Die Zahl der Krankentage wegen seelischer Leiden hat sich binnen zehn Jahren verdoppelt, so das Bundesarbeitsministerium. mehr »