Ärzte Zeitung, 26.11.2012

B. Braun

Erhöhte Umsatzprognose

MELSUNGEN. Trotz Rezession und Schuldenkrise im Euro-Raum erhöht der Medizintechnikhersteller B.Braun seine Umsatzprognose für das laufende Jahr.

Konzernchef Heinz-Walter Große sagte der "Financial Times Deutschland" (Freitag), er sei zuversichtlich, die Marke von fünf Milliarden Euro in diesem Jahr zu knacken.

Das wäre ein Wachstum von rund acht Prozent nach 4,6 Milliarden Euro im Vorjahr. Bislang war das Familienunternehmen aus Melsungen von einem Plus von fünf bis sechs Prozent ausgegangen, wie eine Sprecherin sagte.

B.Braun gibt seine Jahresbilanz im März 2013 bekannt. Als Ziel hatte Große bei seinem Amtsantritt 2011 ausgegeben, bis 2015 sechs Milliarden Euro Umsatz zu erwirtschaften.

Auch wegen der Schuldenkrise setzt Große weniger auf Zentraleuropa, als auf Russland und Asien. 2014 solle in Indonesien ein Werk fertiggestellt sein, sagte der Manager dem Blatt.

Dort wolle er proportional zum Wachstum auch investieren. "Wir sagen nicht, dass wir schuldenfrei sein müssen". (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11838)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »