Ärzte Zeitung, 30.08.2013

Umweltmanagement

Hevert setzt auf Bioalkohol

NUSSBAUM. Anfang Juli ging die erste Charge des Arzneimittels Calmvalera Hevert auf Basis von Bioalkohol in den Verkauf.

Mit dieser Umstellung will das Familienunternehmen aus Rheinland-Pfalz eigenen Angaben zufolge "das Thema nachhaltige Landwirtschaft auch in der Arzneimittelherstellung voranbringen".

Die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft sei ein Teil des Umweltengagements bei Hevert, heißt es. Bioalkohol wird aus besonderen Weizenkulturen gewonnen. Fermentiert, destilliert und rektifiziert erfüllt er qualitativ alle pharmazeutischen Ansprüche des konventionellen Alkohols.

Der Unterschied liegt im Anbau. Hier wird strikt auf genmanipulierte Organismen, Pflanzenschutzmittel und leicht lösliche mineralische Dünger verzichtet. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11845)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »