Ärzte Zeitung, 30.08.2013

Umweltmanagement

Hevert setzt auf Bioalkohol

NUSSBAUM. Anfang Juli ging die erste Charge des Arzneimittels Calmvalera Hevert auf Basis von Bioalkohol in den Verkauf.

Mit dieser Umstellung will das Familienunternehmen aus Rheinland-Pfalz eigenen Angaben zufolge "das Thema nachhaltige Landwirtschaft auch in der Arzneimittelherstellung voranbringen".

Die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft sei ein Teil des Umweltengagements bei Hevert, heißt es. Bioalkohol wird aus besonderen Weizenkulturen gewonnen. Fermentiert, destilliert und rektifiziert erfüllt er qualitativ alle pharmazeutischen Ansprüche des konventionellen Alkohols.

Der Unterschied liegt im Anbau. Hier wird strikt auf genmanipulierte Organismen, Pflanzenschutzmittel und leicht lösliche mineralische Dünger verzichtet. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11057)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »