Ärzte Zeitung, 18.07.2014

Trotz Generika

Novartis bestätigt Jahresprognose

BASEL. Trotz generischen Wettbewerbs für den Blutdrucksenker Diovan® (Valsartan) seit Anfang Juli in den USA hat Novartis am Donnerstag seine Gesamtjahresprognose für 2014 bestätigt.

Weiterhin wird mit einem niedrigen bis mittleren einstelligen Umsatzplus gerechnet und einem mittleren bis hohen einstelligen Zuwachs des operativen Gewinns im Kerngeschäft. Für die ersten sechs Monate dieses Jahres meldet Novartis zwei Prozent Umsatzverbesserung (auf 28,7 Milliarden Dollar) sowie mit 6,6 Milliarden Dollar 14 Prozent Wachstum des operativen Gewinns.

Profitiert habe man unter anderem von anhaltenden Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung sowie der Nachfrage nach jüngeren Innovationen, heißt es. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11776)
Organisationen
Novartis (1616)
Wirkstoffe
Valsartan (226)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »