Ärzte Zeitung, 18.07.2014

Trotz Generika

Novartis bestätigt Jahresprognose

BASEL. Trotz generischen Wettbewerbs für den Blutdrucksenker Diovan® (Valsartan) seit Anfang Juli in den USA hat Novartis am Donnerstag seine Gesamtjahresprognose für 2014 bestätigt.

Weiterhin wird mit einem niedrigen bis mittleren einstelligen Umsatzplus gerechnet und einem mittleren bis hohen einstelligen Zuwachs des operativen Gewinns im Kerngeschäft. Für die ersten sechs Monate dieses Jahres meldet Novartis zwei Prozent Umsatzverbesserung (auf 28,7 Milliarden Dollar) sowie mit 6,6 Milliarden Dollar 14 Prozent Wachstum des operativen Gewinns.

Profitiert habe man unter anderem von anhaltenden Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung sowie der Nachfrage nach jüngeren Innovationen, heißt es. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11291)
Organisationen
Novartis (1559)
Wirkstoffe
Valsartan (189)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »