Ärzte Zeitung, 27.07.2015

Durch Akquise

Lupin will Position in USA stärken

MUMBAI/SOMERSET, NJ. Das indische Pharmaunternehmen Lupin übernimmt den US-amerikanischen Pharmadienstleister Gavis Pharmaceuticals.

Die Vereinbarung unterliege bestimmten Abschlusskonditionen. Der Transaktionswert wird mit 880 Millionen US-Dollar angegeben und ist laut Unternehmen bargeld- und schuldenfrei.

Die Akquisition vergrössere Lupins Präsenz auf dem Generikamarkt in den USA sowie Lupins Pipeline in den Bereichen Dermatologie, Produkte aus geregelten Stoffen und andere hochwertige Generika beziehungsweise Generika für Nischenmärkte.

Auf den Gebieten Tuberkulosebehandlung und Cephalosporine ist das Unternehmen nach eigenen Angaben weltweit führend. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11094)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »