Ärzte Zeitung online, 22.10.2015

Umsatzplus

Roche in den ersten neun Monaten besser als erwartet

BASEL. Besser als gedacht haben sich die Roche-Verkäufe in den ersten neun Monaten dieses Jahres entwickelt. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde deshalb angehoben. Zu konstanten Wechselkursen erwartet Roche jetzt nicht mehr ein prozentual niedriges bis mittleres, sondern zweifelsfrei ein mittleres einstelliges Umsatzplus.

Der Gewinn je Aktie soll prozentual stärker steigen als der Umsatz. In den ersten neun Monaten verbesserte der Konzern seine Verkäufe um zwei Prozent auf 35,5 Milliarden Schweizer Franken. Zu unveränderten Wechselkursen hätten die Erlöse um sechs Prozent zugelegt. Auf Franken-Basis verbuchte Roches Pharmadivision in den USA 13 Prozent Plus während die Erlöse in Europa und Japan leicht zurückgingen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Roche (667)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »