Ärzte Zeitung, 18.12.2015

Wohnen im Alter

SeniVita meldet gute Nachfrage von Anlegern

BAYREUTH. Die SeniVita Social Estate AG, ein Joint Venture des Baukonzerns Züblin und des Pflegeheimbetreibers SeniVita, wird dieses Jahr sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis besser abschneiden als erwartet.

Wie das auf Standortentwicklung für Altenwohnanlagen fokussierte Unternehmen mitteilt, werden derzeit mehr als zehn solcher Wohnanlagen in Oberbayern und Oberfranken gebaut.

Die erste Anlage soll im kommenden Frühjahr bezugsfertig sein. Die Vermarktung der Appartements an Kapitalanleger sei "erfolgreich angelaufen", heißt es.

Angeboten werden die Wohnungen über Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken. Die SeniVita Social Estate will maximal 20 Prozent des von ihr errichteten Immobilienbestandes selbst halten.

Bis Ende 2016 würden voraussichtlich 80 Millionen Euro in Bau und Erwerb weiterer Anlagen investiert. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Tödlicher Messerangriff — der Schock sitzt tief

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Hausarzt reagierten Ärztevertreter bestürzt. Wie können Kollegen vor Gewalt geschützt werden? mehr »

Macht Sport so glücklich wie Geld?

Wer moderat Sport treibt, ist seltener unglücklich und kann damit offenbar Gehaltseinbußen von rund 22.000 Euro jährlich emotional kompensieren, so eine US-Analyse. mehr »

Experimentelle Arznei lindert Juckreiz

Forschende der Universität Zürich haben einen neuen Ansatz entdeckt, mit dem sich Juckreiz unterdrücken lässt. In einer Studie linderten sie damit nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden. mehr »