Ärzte Zeitung, 08.03.2016

Unternehmen

Dr. Wolff wächst das elfte Mal in Folge

BIELEFELD. Die auf Kosmetik und Medikamente spezialisierte Unternehmensgruppe Dr. Wolff verzeichnet für 2015 einen Gesamtumsatz von 265 Millionen Euro - ein Zuwachs gegenüber Vorjahr von neun Prozent. Die Gruppe ist damit nach eigenen Angaben zum elften Mal in Folge gewachsen. Der Exportumsatz sei dabei um 24 Prozent auf 55,3 Millionen Euro gesteigert worden. Das Taiwan-Geschäft habe sich stark entwickelt, erfolgreiche Markteintritte seien in Malaysia und Thailand zu verzeichnen gewesen. In Osteuropa herrsche große Zufriedenheit mit den Märkten in Rumänien und Ungarn. Auch mit den Geschäftsentwicklungen in Südafrika, dem Iran, England, Finnland, Italien und Österreich sei man zufrieden. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12044)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzloses Impfen per Pflaster

Forscher arbeiten an Impfpflastern, mit denen sich Vakzinen schmerzfrei applizieren lassen, ganz ohne Nadel. Die Pflaster haben viele Vorteile und könnten für höhere Impfraten sorgen. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »