Ärzte Zeitung, 08.03.2016

Unternehmen

Dr. Wolff wächst das elfte Mal in Folge

BIELEFELD. Die auf Kosmetik und Medikamente spezialisierte Unternehmensgruppe Dr. Wolff verzeichnet für 2015 einen Gesamtumsatz von 265 Millionen Euro - ein Zuwachs gegenüber Vorjahr von neun Prozent. Die Gruppe ist damit nach eigenen Angaben zum elften Mal in Folge gewachsen. Der Exportumsatz sei dabei um 24 Prozent auf 55,3 Millionen Euro gesteigert worden. Das Taiwan-Geschäft habe sich stark entwickelt, erfolgreiche Markteintritte seien in Malaysia und Thailand zu verzeichnen gewesen. In Osteuropa herrsche große Zufriedenheit mit den Märkten in Rumänien und Ungarn. Auch mit den Geschäftsentwicklungen in Südafrika, dem Iran, England, Finnland, Italien und Österreich sei man zufrieden. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11832)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »

Wie Ärzte Hausbesuche richtig delegieren

Das EBM-Kapitel 38 macht den NäPA-Hausbesuch auch für Fachärzte interessant. Was abgerechnet werden darf, hängt nämlich entscheidend von der Qualifikation der Praxismitarbeiterin ab. mehr »