Ärzte Zeitung online, 16.06.2017

Biotest-Übernahme

Annahmeschwelle erreicht

DREIEICH. Die Übernahme des Blutprodukteherstellers Biotest ist gelaufen: Bis Mittwoch Mittag wurden dem chinesischen Investor Creat Corporation nach eigenen Angaben 77,05 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals angedient.

Der Löwenanteil stammt vom Biotest-Mehrheitseigner OGEL GmbH, der Beteiligungsgesellschaft der Gründerfamilie Schleussner, sowie von der Kreissparkasse Biberach (15,17 Prozent). Die Mindestannahmeschwelle lag bei 75 Prozent der Biotest-Stämme.

Offiziell endet das Übernahmeangebot am Donnerstag um Mitternacht. Aktionären, die das Angebot noch annehmen wollen, wird jetzt eine Nachfrist eingeräumt, die laut Creat voraussichtlich vom 22. Juni bis 5. Juli dauert. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11677)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hunde im MRT hygienischer als bärtige Männer

Ist es hygienisch, Hunde in MRT-Scanner zu legen, mit denen primär Menschen untersucht werden? Ja, legt eine Studie nahe: Bärtige Männer bergen höhere Kontaminationsrisiken. mehr »

Starke Konzentration wird im Fall Valsartan zum Klumpenrisiko

Noch ist die Risikobewertung im Fall Valsartan nicht abgeschlossen. Aber der Vorgang zeigt die Risiken der starken Marktkonzentration. mehr »

Die Gesundheit der Bombenkinder

Seit Jahrzehnten berichten viele Hibakusha – so nennt Japan seine Atombombenopfer – regelmäßig vor Schülern und Interessierten aus dem In- und Ausland von dem Grauen, das sie und ihre Angehörigen erlebten. mehr »