Ärzte Zeitung online, 04.09.2017

Pharma

Claudio Albrecht soll Stada leiten

BAD VILBEL. Bei der Stada AG bahnt sich erneut ein Führungswechsel an. Die neuen Mehrheitseigner Bain Capital und Cinven kündigten am Freitag an, Claudio Albrecht für den Vorstandsvorsitz und Mark Keatly als Finanzvorstand zu nominieren. Über die Berufung werde der Aufsichtsrat entscheiden, sobald dessen neue Mitglieder gerichtlich bestellt sind.

Albrecht ist ausgewiesener Generikaexperte. Er leitete unter anderem die Geschäfte der Generikahersteller Actavis und Ratiopharm. Keatley war bis 2012 Finanzvorstand von Actavis. Zuletzt waren Albrecht und Keatly für das Beratungsunternehmen Prock & Partners tätig und begleiteten den Angaben zufolge Bain und Cinven bei der Unternehmensanalyse vor der Stada-Übernahme. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11645)
Organisationen
Stada (48)
Personen
Claudio Albrecht (19)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »