Ärzte Zeitung online, 18.10.2017

Pharma

Servier im Co-Vertrieb für Sacubitril/Valsartan

NÜRNBERG/MÜNCHEN. Servier Deutschland und die Nürnberger Novartis Pharma haben eine Vertriebs-Kooperation für Deutschland geschlossen: Demnach wird Servier ab November Entresto® (Sacubitril + Valsartan) gegen chronische Herzinsuffizienz co-promoten. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den Portfolio-Schwerpunkten Serviers. 2016 erwirtschaftete der französische Konzern in Stiftungsbesitz einen Gesamtumsatz von rund vier Milliarden Euro. Entresto® wurde im November 2015 europaweit zugelassen. Der GBA hat dem Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor einen zum Teil beträchtlichen Zusatznutzen bescheinigt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12045)
Organisationen
Novartis (1644)
Servier (209)
Krankheiten
Herzschwäche (2224)
Wirkstoffe
Valsartan (241)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »