Ärzte Zeitung online, 18.10.2017

Pharma

Servier im Co-Vertrieb für Sacubitril/Valsartan

NÜRNBERG/MÜNCHEN. Servier Deutschland und die Nürnberger Novartis Pharma haben eine Vertriebs-Kooperation für Deutschland geschlossen: Demnach wird Servier ab November Entresto® (Sacubitril + Valsartan) gegen chronische Herzinsuffizienz co-promoten. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den Portfolio-Schwerpunkten Serviers. 2016 erwirtschaftete der französische Konzern in Stiftungsbesitz einen Gesamtumsatz von rund vier Milliarden Euro. Entresto® wurde im November 2015 europaweit zugelassen. Der GBA hat dem Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor einen zum Teil beträchtlichen Zusatznutzen bescheinigt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11645)
Organisationen
Novartis (1597)
Servier (206)
Krankheiten
Herzschwäche (2144)
Wirkstoffe
Valsartan (204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »