Pharma

Servier im Co-Vertrieb für Sacubitril/Valsartan

Veröffentlicht:

NÜRNBERG/MÜNCHEN. Servier Deutschland und die Nürnberger Novartis Pharma haben eine Vertriebs-Kooperation für Deutschland geschlossen: Demnach wird Servier ab November Entresto® (Sacubitril + Valsartan) gegen chronische Herzinsuffizienz co-promoten. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den Portfolio-Schwerpunkten Serviers. 2016 erwirtschaftete der französische Konzern in Stiftungsbesitz einen Gesamtumsatz von rund vier Milliarden Euro. Entresto® wurde im November 2015 europaweit zugelassen. Der GBA hat dem Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor einen zum Teil beträchtlichen Zusatznutzen bescheinigt. (cw)

Mehr zum Thema

Personalisierte Immuntherapie

BioNTech-Gründerin Türeci übernimmt Professur in Mainz

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel

Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne