Ärzte Zeitung, 07.06.2011

Der Tipp

Schutzschild für Kinder in den USA

Ärzte, deren Kinder für ein High-School-Jahr oder aus anderen Gründen längere Zeit in die USA gehen, sollten den Auslandskrankenversicherungsschutz prüfen.

Sonst riskieren sie eine empfindliche Unterdeckung. Darauf weist das Maklerunternehmen Dr. Walter hin.

Schicken Eltern ihre Kinder für ein Jahr auf eine amerikanische High-School, buchen sie in vielen Fällen die Auslandskrankenversicherung mit, die im Gesamtpaket der Austauschorganisation enthalten ist. "Mitunter handelt es sich dabei um eine amerikanische Versicherung, die zwar die Voraussetzung für USA-Visa erfüllt, doch Sportverletzungen ausschließt", warnt der Makler.

Nehmen Sohn oder Tochter am Schulsport teil oder treiben sie in der Freizeit Sport und haben einen Unfall, kann die Behandlung teuer werden. Auch Selbstbehalte oder Summenbegrenzungen von 50.000 US-Dollar sind bei amerikanischen Policen nicht unüblich.

Mit einer Zusatzversicherung können Ärzte solche finanziellen Risiken decken. Eine in Deutschland abgeschlossene Police hat außerdem den Vorteil, dass der Nachwuchs bei einem Notfall in den USA einen deutschsprachigen Ansprechpartner vor Ort hat. (akr)

Topics
Schlagworte
Versicherungen (1197)
Krankheiten
Sportverletzung (116)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »