Ärzte Zeitung online, 10.08.2012

Ranking

Die Spitzenreiter der Privatversicherten

Ein aktuelles Versicherungsranking zeigt: Die Debeka behauptet sich als Liebling der privat Krankenversicherten.

Die Spitzenreiter der Privatversicherten

Debeka: Liebling bei PKV-Kunden.

© Thomas Frey / dpa

BERLIN (reh). Der gesundheitspolitische Hintergrunddienst "dfg - Dienst für Gesellschaftspolitik" hat sein aktuelles PKV-Ranking mit den Zahlen aus 2011 veröffentlicht.

In der "dfg-Liste der deutschen privaten Krankenversicherungsunternehmen" werden seit 2004 Anbieter privater Krankenversicherer nach der Zahl ihrer Vollversicherten, Kooperationsversicherten und Zusatzversicherten gelistet.

Wie in den vergangenen Jahren führte laut dfg auch 2011 die Koblenzer Debeka uneinholbar die Rangliste der 38 gelisteten größten PKV-Unternehmen an.

Per Saldo sei die Debeka sogar noch über PKV-Trend gewachsen und stehe auf Platz 2 der TOP 5-Gewinner des Rankings.

Betrachte man den Fünf-Jahres-Zeitraum von 2007 bis 2012, finde man als absoluten Gewinner die deutsche Tochter des französischen AXA-Konzernes an erster Stelle, heißt es in einer Pressemitteilung des dfg.

Für das Segment der Zusatzversicherten führe bei den Voll- und Kooperationsversicherten seit Jahren die Kölner DKV das Ranking mit weitem Abstand an.

Insgesamt habe das Image der Privaten Krankenversicherungen in den letzten Jahren erheblich gelitten, berichtet der dfg.

Als Hauptgrund führt der Hintergrunddienst das aggressive Akquisitionsverhalten einiger PKV-Unternehmen an, deren international tätige Konzern-Mütter wenig Verständnis für die deutschen Verhältnisse besäßen.

Topics
Schlagworte
Versicherungen (1182)
Unternehmen (11636)
Organisationen
Debeka (192)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »

Nicht nur zu viel LDL-C ist schädlich

Atherosklerose entsteht offenbar nicht nur, wenn zu viel LDL-Cholesterin im Blut zirkuliert. Der Aufbau der Partikel scheint ebenfalls eine wichtige Rolle zu spielen – und hier lässt sich therapeutisch eingreifen, wie Wissenschaftler zeigen. mehr »