Ärztetag

Besserer Zugang zu Arzneimittel-Infos

Veröffentlicht: 25.05.2009, 05:00 Uhr

MAINZ (eb). Arzneimittelsicherheit ist ein relevantes Gesundheitsproblem in Deutschland. Deshalb hat der Ärztetag einen kostenlosen und einheitlichen Zugang zu Informationen über Arzneimittelrisiken für Ärzte gefordert.

Für eine risikoarme Therapie seien qualifizierte und neutrale Informationen unabdingbar. Zudem müssten neue Arzneimittel eine für den Arzt und Patienten sichtbare Kennzeichnung erhalten. Trotz der Errichtung von Pharmakovigilanzzentren sei für Ärzte die Recherche über Risiken und Nebenwirkungen von Arzneimitteln noch immer schwierig und zeitaufwendig.

Mehr zum Thema

Arbeitsauftrag aus 2019

Die Ärzteschaft und der Klimawandel

Dr. Günther Matheis im Interview

Welche Folgen der abgesagte Ärztetag hat

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden