Hauptstadtkongress

Fachkongress Krankenhaus und Reha

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Für Professor Heinz Lohmann, Wissenschaftlicher Leiter des Fachkongresses Krankenhaus Klinik Rehabilitation 2012 beim Hauptstadtkongress, gibt es keinen Zweifel: "Was gut für die Qualität ist, ist auch gut für die Ökonomie", sagt er.

Beide Ziele verlangten nach einer strukturierten Medizin. "Deshalb muss sich das Gesundheitssystem in den kommenden Jahren von seiner bisherigen Institutionenorientierung trennen und die Prozesse ins Zentrum rücken."

Hintergrund aus seiner Sicht ist die langsam wachsende Patientensouveränität aufgrund zunehmender Transparenz. "Patienten, die auch zu Konsumenten werden, wünschen ganzheitliche Behandlungslösungen", sagt Lohmann, "kurz: Sie erwarten strukturierte Medizin."

Die Foren des Managementkongresses Krankenhaus Klinik Rehabilitation beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit sollen diesen Wandel in der Zukunftsbranche thematisieren.

Die Veränderungen auf der Nachfrageseite bestimmen die Entwicklungen bei den Anbietern auf dem Gesundheitsmarkt. Es geht um Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Alle Stichworte der aktuellen Debatte finden sich im Programm dieses Fachkongresses.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zweiklassenmedizin“ aus Infektionsschutzgründen? Separieren dürfen Kassenärzte ungeimpfte Patienten. Ablehnen dürfen sie sie nicht.

© Dwi Anoraganingrum / Geisler-Fotopress / picture alliance

Gastbeitrag von zwei Anwälten

3G-Regel in der Arztpraxis birgt rechtliche Gefahren

Was passiert in der Niere? Wie werden Laborbefunde, die den Verdacht auf eine Nierenerkrankung aufkommen lassen, richtig interpretiert? Bei der practica gab‘s Tipps.

© Peakstock / stock.adobe.com

Tipps von Kollegen

Welcher chronisch Nierenkranke muss zum Nephrologen?